Kitzrettung Nürnberg-Land

Ab sofort stehen im Landkreis Nürnberger Land durch unseren Verein zwei moderne Drohnen mit Wärmebildkameras zur Verfügung! –> Hier geht es zum Zeitungsbericht im Boten <–   Bei Bedarf erreichen Sie die Kitzretter wie folgt: Team Nord: Vladislav Kovalevsky 0176-81677653 und Thomas Fleischmann Team Süd: Rudi Ulrich 01573-9121591 und Ralf Emmerling 0171-2882561 Als Unkostenpauschale werden Read more about Kitzrettung Nürnberg-Land[…]

Fall von Afrikanischer Schweinepest im Westen von Polen

ASP nur noch 80 km von Deutscher Grenze entfernt Der polnische Veterinärdienst hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft heute darüber informiert, dass am 14. November 2019 bei einem tot aufgefundenen Wildschwein in der Woiwodschaft Lebus, im Kreis Wschowski – etwa 80 Kilometer entfernt von der Grenze zu Brandenburg – Afrikanische Schweinepest festgestellt wurde. … Read more about Fall von Afrikanischer Schweinepest im Westen von Polen[…]

Ferienprogramm der Marktgemeinde Feucht

Gemeinsame Aktion der KG Nürnberger Land und dem Bund Naturschutz OG Feucht – Was lebt im Wald? Waldspaziergang zum Thema Natur und Jagd Am 07.08.2019 wäre es soweit gewesen. Die Premiere eines gemeinschaftlichen Programms des Jagdschutz- und Jägervereins Nürnberg-Land und der Ortsgruppe Feucht des Bund Naturschutz. Im Zuge des Ferienprogramms galt es den Feuchter Kindern Read more about Ferienprogramm der Marktgemeinde Feucht[…]

Zahl der offiziellen Wolfsattacken um 66 Prozent gestiegen

Über 470 mal haben Wölfe 2017 Nutztiere angegriffen, mehr als 1.660 Schafe, Ziegen, Pferde und Rinder starben. Bei Rindern stieg der Anteil um 46 Prozent innerhalb eines Jahres. DJV sieht dringenden Handlungsbedarf und fordert eine wildökologische Raumplanung mit Wolfausschlussarealen. Näheres zum Thema finden Sie im zugehörigen Bericht des DJV vom 18.02.2019 unter folgendem Link: https://www.jagdverband.de/content/zahl-der-offiziellen-wolfsattacken-um-66-prozent-gestiegen

Vortrag Zur Situation der grossen Beutegreifer in Bayern

Vortrag Zur Situation der grossen Beutegreifer in Bayern, anlässlich unserer Herbstversammlung am 12.10.2018 um 19:30 Uhr in Schwarzenbach   Lange Zeit kamen in Bayern nur selten und zeitlich begrenzt einzelne Großraubtiere in freier Natur vor. Seit einigen Jahren nimmt die Häufigkeit der Sichtungen von Wolf, Braunbär, Luchs und Goldschakal im Freistaat wieder zu. Die Gründe Read more about Vortrag Zur Situation der grossen Beutegreifer in Bayern[…]

Auszahlung der Aufwandsentschädigung für Jäger wird fortgesetzt

Pressemitteilung München, 23. August 2018 PM 128/18     Huber: Präventionsmaßnahmen gegen Afrikanische Schweinepest laufen weiter Auszahlung der Aufwandsentschädigung für Jäger wird fortgesetzt   Die umfangreichen Präventionsmaßnahmen, die eine Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) nach Bayern verhindern sollen, gehen weiter. Ein wesentliches Instrument ist die Reduzierung der Wildschweindichte durch intensive Bejagung. Für das Jagdjahr 2018/2019 Read more about Auszahlung der Aufwandsentschädigung für Jäger wird fortgesetzt[…]

Gravierender ASP-Fall in Rumänien: 45.000 Schweine zu keulen

In Rumänien ist ein größerer Schweinefleischhersteller mit eigenen Mastanlagen von einem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) betroffen. Wie die Nationale Behörde für Veterinärmedizin und Lebensmittelsicherheit (ANSVSA) mitteilte, müssen rund 45.000 Schweine in den Stallungen des Unternehmens im südöstlichen Landkreis Tulcea nahe der Grenze zu Moldawien getötet werden. zum Pressebericht auf agrarheute.com

Erster Fall der Afrikanischen Schweinepest in Ungarn

Das Friedrich-Loeffler-Institut hat heute den ersten Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Ungarn bestätigt. Der Deutsche Jagdverband ruft Jagdreisende nach Ungarn zu größtmöglicher Vorsicht und Mitwirkung bei der Seuchenprävention auf.   (Berlin, 24. April 2018) Die Afrikanische Schweinepest ist erstmals in Ungarn aufgetreten. Das bestätigte die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) am 23. April 2018. Das Read more about Erster Fall der Afrikanischen Schweinepest in Ungarn[…]